Herzlich willkommen!

(veröffentlicht am 20. September 2016)

Kinder, Jugendliche und Erwachsenen sind am 24. September ab 10 Uhr eingeladen, vor dem tegut unter fachkundiger Anleitung Cajons, Bongos, Congas und Djembe auszuprobieren und sich über das Angebot der Musikschule Mainspitze zu informieren.

Neben dem Infostand wird die Band `ScaleSurferS´ auftreten und unter anderem Hits wie Wonderwall (Oasis), Fairytale Gone Bad (Sunrise Avenue), Slow Cheetah (Red Hot Chili Peppers), Wherever you will go (The Calling) Stolen dance (Milky Chance) präsentieren.

Die Bands der Musikschule Mainspitze proben einmal wöchentlich im Gerberhaus in Gustavsburg und werden von Thomas Kolmar, dem Dozent für Gitarre und E-Bass, gecoacht. Jugendliche und auch Erwachsene, die Spaß an der Interpretation verschiedenster Rock- und Popstücke haben sind hier willkommen. Diese Möglichkeit des Zusammenspiels in Bandprojekten bietet die Musikschule seit über 15 Jahren für ihre Schülerinnen und Schüler aus den Kursen Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Saxophon und Gesang an. Aber auch musikschulfremde Interessenten können teilnehmen, wenn sie bestimmte instrumentale oder vokale Fähigkeiten besitzen.

Weitere Musikkurse für alle Altersgruppen

(veröffentlicht am 16. September 2016)

Die Musikschule Mainspitze bietet Unterricht für alle Altersgruppen an. Bei der Musikalischen Früherziehung 1 für Kinder im Alter von etwa 3½ Jahren sind im Ginsheimer Bürgerhaus mittwochs um 15:15 oder um 16:45 noch vereinzelt Plätze frei. Auch in Gustavsburg können Kinder dieser Altersgruppe noch in einen Kurs einsteigen, der dienstags um 16:30 Uhr in der Kita Kastanienburg stattfindet. Musikalische Grundausbildung ab dem Alter von etwa 6 Jahren wird in Gustavsburg ebenfalls dienstags um 14:15 in der Gustav-Brunner-Schule angeboten.

Trommelkurse für Kinder gibt es seit diesem Schuljahr dienstags in der Albert-Schweizer-Schule in Ginsheim. Im Fach Blockflöte können Kinder der 1. und 2. Klasse für einen Anfängerkurs angemeldet werden, der in Gustavsburg mittwochs um 15:45 Uhr stattfindet.

Unterricht für Geige kann jetzt auch samstags vormittags in Ginsheim belegt werden. Für Violoncello sind donnerstags noch Plätze frei in den Kursen im Heimatmuseum in Bischofsheim. Unterricht für Trompete und weitere Blechblasinstrumente findet montags in Ginsheim und mittwochs in Gustavsburg statt. Im Gerberhaus in Gustavsburg gibt es an verschiedenen Tagen Schlagzeugunterricht. In den Fächern Klavier, Keyboard, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass und Ukulele können auch Vormittagskurse besucht werden. Gesangskurse werden samstags in Ginsheim und montags in Gustavsburg angeboten.

Das Zusammenspiel in verschiedenen Bandprojekten ist für Schülerinnen und Schüler der Kurse Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Saxophon, Trompete und Gesang möglich. Diese Kurse bietet die Musikschule Mainspitze im Gerberhaus in Gustavsburg an. Auch musikschulfremde Interessenten können teilnehmen, wenn sie bestimmte instrumentale oder vokale Fähigkeiten besitzen.

Musikstücke aus Klassik, Folklore und Jazz

(veröffentlicht am 22. Juni 2016)

In einem Konzert der Streicher-, Bläser- und Klavierklassen präsentierten Schülerinnen und Schüler der Musikschule Mainspitze am vergangenen Sonntag ihre Fortschritte in den Burg-Lichtspielen. Das Publikum bekam verschiedenste Musikstücke aus Klassik, Folklore und Jazz zu hören.

“Das klinget so herrlich” aus der Oper “Die Zauberflöte” von Wolfgang Amadeus Mozart spielte Sarah Kechler mit der Querflöte. Den sonoren Klang der Klarinette stellte Johannes Schmitt bei einer Melodie aus “Schwanensee” von Tschaikowski vor. Auf 2 Violinen brachten Sina und Lea Barth Barockmusik des französischen Komponisten Joseph Bodin de Boismortier zu Gehör. Nyrin Balaban interpretierte “When the Saints go marching in” sicher auf dem Altsaxophon und der Lehrer hatte eine interessante 2. Stimme zu diesem Spiritual beigesteuert. Nele Bremer, die jüngste Teilnehmerin des Konzertes, zeigte Courage mit ihrem Vortrag von “Kuckuck, Kuckuck” und dem überraschenden Schlussakkord. Die Geigerin Lisa Leberfinger hatte sich eine Gavotte von Jacques Aubert ausgesucht und mit lebhaften Verzierungen dargeboten. Im Anschluss war Christian Wirth mit dem jazzigen Saxophonstück “Minor Max” von Claus Henry Koch zu hören. Das Lied “For He`s a Jolly Good Fellow”, oft als Gratulation gesungen und auf einer französischen Melodie basierend, spielte Annika Wenchel gekonnt am Klavier.

Dass auch Erwachsene nach kurzer Unterrichtszeit begeistert musizieren können, bewies Nicole Wohlgemuth mit gut intoniertem Geigenklang bei einem Stück aus der Bauernkantate von J.S. Bach. Danach gelang Paula Finkenauer eine schöne  Interpretation der reichhaltigen Harmonik des Blumenwalzers aus Tschaikowskis Ballett “Der Nussknacker”. Zum Abschluss trug Olivia Mulongo die bekannte Titelmelodie der Zeichentrickserie “The Flintstones” auf dem Saxophon vor.

Sichtlich zufrieden mit den Leistungen der Ausführenden und der Vorbereitung durch die Lehrkräfte Edeltraud Schneider, Mina Atanasova und Hannes Endres, applaudierten alle Gäste am Ende des Konzertes lautstark.